Springe zum Inhalt

Schinken pökeln erfreut sich immer größerer Beliebtheit warum ist das so?

Schinken pökeln erfreut sich immer größerer Beliebtheit warum ist das so?

Früher war Schinken pökeln überlebensnotwendig. Durch unsere moderne Landwirtschaft und die Möglichkeit durch Kühlung und gefrieren Fleisch haltbar zu machen, wurde es in den Haushalten überflüssig. Doch der gute Geschmack, die Sorgfalt und der Bezug zum Schinken fehlte durch die industriell hergestellten Schinken und so wird das Schinken pökeln für viele immer interessanter.

Was ist am selber Schinken pökeln so besonders?

schinken pökeln trockensalzen
Die Königsklasse trocken Schinken pökeln

 

Ein industriell und meist auch vom Metzgern hergestellter Schinken, wird nass gepökelt. Beim nass pökeln ist es nahezu unmöglich, die Salzmenge im Fleisch genau zu dosieren. Je nach Dicke, Fettschicht und Fettgehalt des Schinken, nimmt er unterschiedlich viel Salz auf. Da das Fleisch auf jeden Fall haltbar sein soll, werden sie lieber länger in der Lake gelassen und das führt dazu, dass der Schinken nach dem pökeln meist versalzen ist. Zumindest die Schinken die ich in der Vergangenheit zum verkosten bekommen habe, waren alle versalzen und schmeckten nur nach Salz und Rauch.

Wenn Sie Schinken pökeln, können sie auf andere Herstellungsverfahren zurückgreifen. Die Königsklasse beim Schinken pökeln, ist das Trockesalzverfahren. Hier bestimmen Sie, wie viel Salz im Fleisch sein soll. Es bilden sich besonders feine Aromen und die Konsistenz wird dadurch auch fester. Trocken gepökelt hält er sich auch länger.

Ein weiterer Faktor der das Schinken pökeln besonders macht….

ist das Salz an sich. Die weit verbreitete Meinung ist, Salz sei doch Salz, doch das stimmt so nicht ganz. Das handelsübliche Speisesalz oder Tafelsalz ist im Grunde gar kein echtes Salz!
Es wird aus echtem vollwertigen Salz hergestellt, allerdings wird es raffiniert. Das bedeutet es werden im alle Stoffe außer das NaCl entzogen. NaCl ist der Bestandteil der für den salzigen Geschmack zuständig ist. Das wiederum schmeckt stechend scharf und kann in großen Mengen gesundheitsschädigend sein, siehe Warnhinweise der Ärzte man solle nur wenig Salz konsumieren.
Schinken pökeln
bedeutet, dass Sie die Wahl haben, welches Salz
Sie verwenden. Ein naturbelassenes Salz schmeckt anders, da es bis zu 84 Elemente enthält. Dadurch schmeckt es weich und rund im Geschmack und belastet die Gesundheit nicht. Machen Sie doch den Test und verwenden Sie beim Schinken pökeln einmal Natursalz und einmal handelsübliches Salz. Nehmen Sie zwei gleich große Stücke und machen genau das selbe Rezept nur unterschiedliche Salze.

Sie werden den Unterschied deutlich schmecken und die Frage, welches Salz Sie in Zukunft verwenden werden ist mit Sicherheit geklärt.

Selber Schinken pökeln bietet noch mehr

schinken pökeln und räuchern
Nach dem Schinken pökeln, kann man noch räuchern

 

Sie haben es in der Hand, ob Sie nach dem Schinken pökeln räuchern wollen oder nicht. Sie haben auch die Wahl wie stark der Rauchgeschmack sein soll. Auch die Holzart spielt einen große Rolle, denn Sie bringt die Farbe und das Aroma.
Eine ganz besondere Delikatesse ist es, wenn der Schinken nach dem pökeln dünn aufgeschnitten und verkostet wird. Er hat ganz besonders feine Aromen, ist zart in der Textur und ist ein ganz besonderer Genuss.
Das bekommen Sie im Handel kaum und alleine deswegen lohnt es sich, seine Schinken selber zu pökeln. Und wegen der Haltbarkeit brauchen Sie sich keinen Kopf zu machen, denn dank der Tiefkühlung/Vakuumieren ist das heute kein Problem mehr. In Scheiben aufgeschnitten, läßt er sich über Monate lagern.

Wo erfahren Sie wie das Schinken pökeln funktioniert ?

Ich habe einen Komplettkurs geschrieben der Ihnen zeigt wie es geht.

  • Angefangen von der Fleischauswahl über die Wahl der Gewürze.
  • Bis hin zum räuchern und lagern der fertigen Schinken ist alles dabei.
  • Die Schritt für Schritt Anleitung macht das Schinken pökeln selbst für Neulingezum Kinderspiel.
  • 76 Rezepte bringen Abwechslung auf den Tisch.
  • Egal ob Sie Kochschinken, Wildschinken oder Rohschinken machen wollen, alles ist abgedeckt.
  • Sie erfahren genau wie Sie vorgehen müssen.
  • Selber Schinken pökeln ist somit einfach und bringt jede Menge Spaß und Genuss.
    Jetzt neu das Buch Schinken selber machen
    Hier lernen Sie wie das Schinken pökeln funktioniert

     

    Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann empfehlen Sie mich bitte auf den sozialen Netzwerken weiter.

    Danke 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<span style= * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.