Springe zum Inhalt

Schinken selber machen bringt Abwechslung

Schinken selber machen bringt Abwechslung

Schinken selber machen bringt viele Vorteile vor allem bekommen Sie eine viel größere Sortenvielfalt.

vielfalt beim schinken selber machen
Ein Teil der Vielfalt beim Schinken selber machen

Schinken selber machen die Vorteile:

Wer seine Lebensmittel selber herstellt weiß was er hat. Das ist nicht nur beim Brot oder beim kochen so sondern auch bei Fleisch- und Wurstwaren. Die gekauften Schinken stecken voller Chemikalien egal ob das Nitrit im Pökelsalz oder zusätzliche Geschmacksverstärker, Bindemittel oder Konservierungsstoffe. Wenn Sie Schinken selber machen, können Sie auf chemische Zusätze komplett verzichten.

Gewürze beim Schinken selber machen
Natürliche Gewürze zum Schinken selber machen

Sie können einen Schinken selber machen der schmeckt wie zu Großvaters Zeiten, Natur und Geschmack pur,
selbst gemachter schmeckt total anders.

Schinken selber machenbringt sie in eine neue Geruchs-und Geschmackswelt Sie werden erstaunt sein, was für ein Duft Sie verführen wird wenn sie ihren selbst gemachten Schinken anschneiden. Selbst wenn Sie immer das selbe Rezept verwenden und nur das Herstellungsverfahren ändern, werden Sie große Unterschiede riechen und schmecken konventionell hergestellte werden in der Lake gepökelt das geht am einfachsten und bequemsten doch leider leidet die Qualität darunter.

Wenn Sie Schinken selber machen dann verwenden Sie doch die Königsklasse der Herstellung in dem Sie auf das trocken Pökelverfahren zurück greifen. Das bringt den vollen Geschmack ohne zu verwässern, das Fleisch wird fester und ist vor allem viel besser und länger Lager fähig. Um in den vollen Genuss zu kommen ist es ratsam beim Schinken selber machen Fleisch aus BIO Aufzucht zu verwenden, die Tiere bekommen viel natürlicheres Futter sie haben mehr Zeit zum aufwachsen und vor allem bekommen sie mehr frische Luft und haben oft sogar die Möglichkeit sich draußen aufzuhalten. Das Fleisch ist fester hat eine kräftig rote Farbe und weniger Wasser. Sie werden den Unterschied deutlich schmecken und wissen warum Schinken selber machenmehr als ein spaßiges Hobby ist.

Das Salz spielt beim Schinken selber machen eine große Rolle und das Salz ist auch maßgeblich für den späteren Geschmack

Herkömmlich wird Pökelsalz verwendet das bedeutet es ist Nitrit darin enthalten, ebenso ist dieses Salz raffiniert. Das bedeutet dem Salz wurden alle natürlichen Mineralien entzogen. Das ist der Grund warum es auf der Zunge brennt. Wenn Sie Schinken selber machen, kann ich Ihnen nur anraten auf ein naturbelassenes Salz zurück zu greifen.

 Natursalz zum Schinken selber machen
—-Natursalz zum Schinken selber machen—-

Machen Sie einmal den Test und nehmen einen halben Teelöffel normales Koch- Speise- Tafel- Pökelsalz auf die Zunge und lassen es langsam vergehen. Sie werden ein stechendes Brennen feststellen.Wenn Sie den selben Test mit einem Naturbelassenen Salz wie beispielsweise das Luisenhaller Pfannensalz machen werden Sie wissen was ich damit meine, wenn ich sage dass nur naturbelassenes Salz wirklich gut schmeckt. Natürliche Salze haben geschmacksverstärkende Eigenschaften und verleihen dem Ganzen sein  ganz besonderes Aroma.

Beim Schinken selber machen  legen Sie die Würze fest!

Wenn Sie Schinken selber machen können Sie die Gewürze am Stück kaufen und erst dann malen wenn Sie zum Einsatz kommen. Das bringt eine ganz andere Intensität und Sie legen auch fest welche Gewürze zum Einsatz kommen sollen. Nicht jeder mag jedes Gewürz. Im Handel bekommen Sie nur wenige Sorten meist ist es ein Schwarzwälder-Schinken, ein Kochschinken und ein Lachsschinken. Die meisten sind stark geraucht und leider auch versalzen, so dass Sie das Aroma des Fleisch kaum oder gar nicht mehr wahrnehmen können. Schinken selber machen ist da anders Sie legen den Salzgehalt und der Rauchgrad selber fest. Viele können auch ungeraucht genossen werden da der Rauch hauptsächlich der Konservierung dient.

Heutzutage kann man Fleischwaren einfrieren und man kann somit auf den Rauch verzichten.Wenn Sie das nächste mal Schinken selber machen dann lassen Sie ihn doch mal ungeraucht, schneiden ihn an und verkosten ihn direkt nach dem Durchbrennen.

Ungeräucherter Schnken selber machen
Dieser Schinken ist fertig gepökelt

Parma und Serrano-Schinken sind rein luftgetrocknet und Sie haben ein ganz besonders feines Aroma. Das liegt zum einen am Mittelmeer Klima, dem trocken Pökeln und der Lufttrocknung. Schinken selber machen bringt Abwechslung allein vom Herstellungsverfahren und der Rezeptvielfalt die es gibt.In meinen Ratgeber bekommen Sie 76 Rezepte die vom Rohschinken über den Kochschinken bis zum Wildschinken alles abdeckt. Sie werden staunen viel Spaß Schinken selber machen bringt.

 

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, dann empfehlen Sie mich bitte auf den sozialen Netzwerken weiter.

Danke 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<span style= * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.